01.02.2012

Schutz vor Schrottimmobilien

Der Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz Thomas Heilmann hat am 1. Februar 2012 Kritierien zum Schutz vor unbedachten Immobilienkäufen vorgestellt. Die Checkliste für einen bestimmten Beispielsfall (Erwerb einer Altbauwohnung als Kapitalanlage zur Vermietung) ist auf der neuen Internetseite Schutz vor Schrottimmobilien verfügbar. Die Checkliste soll Kaufinteressenten von Wohneigentum schützen.

Zitat aus Tipp Nummer 10 (Fettdruck nicht im Original):
Lassen Sie den Vertrag von einem fachkundigen Menschen Ihres Vertrauens prüfen (z.B. von einem auf Immobilienrecht spezialisierten Anwalt). Bestehen Sie darauf, dass dessen eventuelle Einwände berücksichtigt werden. Scheuen Sie nicht die Kosten, die bei einer solchen Prüfung entstehen. Eine falsche Investition mit einem ungünstigen Kaufvertrag kostet Sie im Zweifel ein Vielfaches.
Dem ist nur hinzuzufügen:
  • Der vom anderen Vertragspartner gestellte Notar vertritt nicht Ihre Interessen!
    Wie auch - Sie bezahlen ihn schließlich nicht.
  • Die Kosten für den EIGENEN Anwalt und dessen Prüfung des Vertragsentwurfs sind Ihre Versicherungsprämie - denn der von ihnen beauftragte Anwalt haftet Ihnen gegenüber für die Richtigkeit seiner Beratung!
  • Wir weisen bereits seit Jahren darauf hin, dass man sich beim Immobilienkauf nicht auf den vom Verkäufer gestellten Notar verlassen sollte!